Aus- und Weiterbildung nach § 4 Abs. 2 BKrFQG in Verbindung mit § 2 BKrFQV

Beschleunigte Grundqualifikation nach § 4 Abs. 2 BKrFQG

Innerhalb der Europäischen Union dürfen ab dem 10.September 2009 nur noch jene Kraftfahrer/-innen (Neueinsteiger/-innen) im Güterverkehr beschäftigt werden, welche zusätzlich zum Führerschein eine Grundqualifikation und alle fünf Jahre eine 35-stündige Weiterbildung nachweisen können. Diese Pflichtschulung betreffen alle Kraftfahrer/-innen, die Fahrzeuge der Klasse C1, C1E, C oder CE gewerblich nutzen.

Nach erfolgter Grundqualifikation wird die Schlüsselnummer 95 in den Führerschein eingetragen.

Terminanfragen bitte via Mail an

Neueinsteiger

Diese beschleunigte Grundqualifikation, die den Vorbesitz der Fahrerlaubnis nicht voraussetzt, wird durch die Teilnahme am Unterricht von 140 Stunden zu je 60 Minuten inkl. 10 praktische Stunden zu je 60 Minuten und die erfolgreiche Ablegung einer 90 Minuten dauernden theoretischen Prüfung bei der IHK erworben.

 

Umsteiger

Diese Form der beschleunigten Grund- qualifikation richtet sich an jene Kraftfahrer/ -innen im Personenverkehr, die ihre Tätigkeit auf den Güterverkehr ausweiten oder auch ändern wollen und bereits eine Grundqualifikation erworben haben. Diese beschleunigte Grundqualifikation wird durch die Teilnahme am Unterricht von 35 Stunden zu je 60 Minuten inkl. 2,5 praktische Stunden zu je 60 Minuten sowie die erfolgreiche Ablegung einer 45 Minuten dauernden theoretischen Prüfung bei der IHK erworben.

Quereinsteiger

Fahrer/-innen, die bereits einen Fachkundenachweis entsprechend den Berufszugangsverordnungen für den Güterkraftverkehr (GBZugV) besitzen (z.B. Speditionskaufmann/-frau), können die beschleunigte Grundqualifikation durch die Teilnahme am Unterricht von 96 Stunden zu je 60 Minuten inkl. 10 praktische Stunden zu je 60 Minuten und die erfolgreiche Ablegung einer 60 Minuten dauernden theoretischen Prüfung bei der IHK erwerben.

 

Weiterbildung

Alle Kraftfahrer/-innen, die vor dem 10.September 2009 ihren Führerschein der Klasse C1, C1E, C und CE erworben haben, müssen bis zum 10.September 2014 (bzw. die Anpassung der Gültigkeitsdauer ihres Führerscheines bis zum 10.September 2016) ihre Teilnahme an einer 35 Stunden umfassenden Weiterbildung nachweisen. Die Teilnahme kann entweder alle 5 Jahre erfolgen oder jährlich über eine Unterrichtsdauer von 7 Stunden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

schließen